Registrovať
Zabudol som svoje heslo

Pondelok 21. Október 2019 | meniny má Uršuľa

Monitorujeme 1668 informačných zdrojov

Toilettenanlagen rund um den Berg

18.10.2019 00:09 Erlangen - - Toilettenanlage für Damen und Herren unterhalb des Entla´s Kellers - Öffentliches Pissoir an der Essenbacher Straße unterhalb des Entla´s-Keller-Zeltes - Öffentliches Pissoir am Aufgang Pfaffweg - Damentoilette am Pfaffweg - Toilettenanlage in der Burgbergstraße - Öffentliches Pissoir zwischen Steinbach- und Tucherkeller - Große Toilettenanlage direkt an der Bergstraße - Toilettenanlage für Damen und Herren „Am Schützenanger“ direkt hinter dem Altstädter Schießhaus - Toilettenanlage für Damen und Herren „Am Bärengarten“ - Toilettenanlage am Ostende für Damen und Herren - Toilettenanlage direkt an der Bergstraße neben der PonyreitbahnIn diesem Zusammenhang wird auch auf die "stillen Örtchen" im übrigen Stadtgebiet hingewiesen: - Luitpoldstraße 31a - Güterhallenstraße - Bohlenplatz - Halbmondstraße 6 - Nägelsbachstraße 12 - Theaterplatz 26a - Stettiner Straße - Westparkplatz Behinderten-Toiletten: - Güterhallenstraße - Nägelsbachstraße 12 - Wasserturmstraße Wichtig: Diese Toiletten sind nur mit einem speziellen Behindertentoilettenschlüssel zu öffnen. Die Stadtverwaltung Erlangen bittet alle Kerwa-Freunde selbst in der "Not" Rücksicht auf das Eigentum anderer zu nehmen und sich auch "unter Druck" stets korrekt zu verhalten.

Verloren und wieder gefunden

18.10.2019 00:09 Erlangen - Das Fundbüro der Stadt hat seinen Sitz im Schützenweg, direkt neben Dinkel's Frankendorf. Von 17 bis 22 Uhr hat es täglich geöffnet. Telefonisch ist das Fundbüro auf dem Berg unter 09131 86 29 33 erreichbar.Nach dem Ende der Bergkirchweih hilft das Fundbüro der Stadt Erlangen in der Mozartstraße 29 weiter. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.45 Uhr bis 12.30 Uhr, Donnerstags zusätzlich am Nachmittag von 14 bis 16.30 Uhr.Telefon: 09131 88 56 50Fax: 09131 88 56 10E-Mail: fundbuero@caritas-erlangen.deAuf der Caritas-Webseite gibt es ein Online-Verlustformular, das direkt ausgefüllt werden kann. Alternativ können Sie sich ein PDF-Formular herunterladen, das Sie dann ausgefüllt per Fax oder E-Mail an das Fundbüro schicken können.Und wenn der Hund im Getümmel verschwindet?Fundtiere werden vom Tierschutzverein Erlangen und Umgebung e. V. entgegen genommen.Adresse, Öffnungszeiten, Telefon sowie E-Mail und Internetadresse:Tierheim und Geschäftsstelle:Bayreuther Str. 7091054 ErlangenMontag, Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag 15.00 - 18.00 UhrSonntag geschlossenTelefon 09131/207788E-Mail: info@tierheim-erlangen.deFahrrad verloren, oder eins im Garten gefunden?Fundfahrräder werden in Erlangen von der GGFA verwaltet. Bürgerinnen und Bürger, die Räder gefunden haben oder denen ein Rad abhanden gekommen ist, werden gebeten, sich bei der GGFA an die Rufnummer +49 9131 9200-5556 zu wenden.

Das Herbstvolksfest lockt mit Attraktionen für Familien

18.10.2019 00:09 Nürnberg - Mit einem Festzug und dem offiziellen Bieranstich durch Bürgermeister Christian Vogel im Festzelt Papert werden am Freitag ab 17 Uhr die beiden Festwochen eingeläutet. Um 22.15 Uhr gibt es ein Eröffnungsfeuerwerk. Familien sollten sich Mittwoch, 30. August, vormerken: Ab 13 Uhr fahren und naschen alle beim traditionellen Familiennachmittag günstiger.Einen Tag später, am Donnerstag, 31. August, gilt es, die fränkische Betonhüfte locker zu machen: Bei der Fiesta Latina schallt südamerikanische und karibische Musik aus allen Lautsprechern, außerdem gibt es Salsa- und Sambashows. Besonders stimmungsvoll ist die Nacht der 1000 Lichter: Am Freitag, 1. September, werden die Buden mit Kerzen illuminiert und um 22.15 Uhr ein Musikfeuerwerk gezündet.Am Sonntag, 3. September, kommen erneut die Jüngsten auf ihre Kosten: Beim Familienspaßtag gibt es Kaspertheater, Kinderschminken und ein Jugger-Turnier.Es gibt wieder ein Brautkleid-RevivalDamen und Männer in Frauenkleidern zahlen bei der seit Jahren beliebten Ladies´Night am 7. September ab 18 Uhr an vielen Fahrgeschäften nur den halben Preis. Heuer gibt es auch wieder ein Brautkleid-Revival: Frauen, die in ihrem alten Brautkleid kommen, dürfen sich über ein Geschenk von Volksfestkönigin Carina freuen. Firmen, die noch einen Auszubildenden suchen und junge Leute, die noch keine Lehrstelle haben, kommen beim Azubi-Speeddating im Riesenrad am Freitag, 8. September, von 14 -16 Uhr zusammen. Nostalgisch wird es am Samstag, 9. September: Um 16 Uhr kurven Oldtimer über den Festplatz. Zum Festausklag am Sonntag, 10. September, leuchtet ab 22.15 Uhr der Himmel beim Abschlussfeuerwerk.Das ganze Programm ist zu finden unter www.volksfest-nuernberg.de.

Die wichtigsten Infos zur Bergkirchweih 2017

18.10.2019 00:09 Erlangen - Wann ruft der Berg? Ingesamt zwölf Tage lang locken die Keller schon zum 262. Mal vom 1. bis zum 12. Juni Besucher aus aller Welt an. Geöffnet ist täglich von 10 Uhr bis 23 Uhr. An Sonn- und Feiertagen geht es mit dem Frühschoppen schon ab 9.30 Uhr los.Anstich ist am 1. Juni um 17 Uhr vor dem Henninger Keller.Bierpreis: 2016 hat sich der Preis für die Maß im Vergleich zum Vorjahr um 50 Cent auf 9 Euro erhöht. Der Preis für 2017 bleibt gegenüber dem Vorjahr stabil.Familien ruft der Berg besonders am Familientag am Donnerstag, 8. Juni. Hier gelten verbilligte Fahr- und Eintrittspreise bis 20 Uhr.Der Berggottesdienst findet am Sonntag, 11. Juni, um 9 Uhr am Erich-Keller statt.Auf welchem Keller ist es am schönsten? Jeder Keller hat seine Besonderheiten: Am Steinbach-Keller gibt es zum Beispiel ein besonderes Bier, vor dem Hübner's Keller trifft sich abends das Partyvolk und der Entlaskeller hat auch nach der Kirchweih noch geöffnet. Stammgäste haben oft ihren Lieblings-Keller, sie reservieren schon Wochen vor der Bergkirchweih ihre Plätze. Neulinge und Kurzentschlossene suchen sich einfach einen freien Platz. Wir haben für Euch eine Bildergalerie mit allen Kellern zusammengestellt.Das gesamte Kellerprogramm gibt es hier!Das Ende der Bergkirchweih: Zu den Klängen von "Lilli Marleen" wird am Montag, 12. Juni 2017, um 23 Uhr die Bergkirchweih "beerdigt".Anreise mit dem Auto: Autofahrern wird empfohlen, die Parkplätze in der weiteren Umgebung des Kirchweihgeländes und des Stadtgebiets anzufahren. Hierbei wird besonders auf den Großparkplatz in der Parkplatzstraße sowie auf die Parkhäuser Henke- und Schuhstraße verwiesen.Die Adresse für Navis lautet: Burgberg, An den Kellern, 91054 Erlangen. Hier findet Ihr weitere Informationen zu den Parkmöglichkeiten während der Bergkirchweih.Anreise mit dem Fahrrad: Drei Fahrrad-Parkplätze gibt es für Berg-Fans. Ein vom Turnerbund überwachter Fahrrad-Abstellplatz ist wieder an der Ecke Essenbacher Straße/Haagstraße.Anreise mit Bus/Bahn:Fahrplan: Wer auf dem Berg das ein oder andere kühle Bier genießen möchte, sollte das Auto am besten stehen lassen und mit Bus oder Bahn fahren. Das Fahrtenangebot im Erlanger Stadtverkehr sowie im Regionalbusverkehr und wird verstärkt. In den Nächten von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag sowie von Pfingstsonntag, 4. Juni auf Pfingstmontag, 5. Juni 2017 zusätzliche NightLiner unterwegs. Auf der Linie N10 starten die Busse ab Erlangen Busbahnhof alle 15 Minuten. Während der Bergkirchweih starten alle NightLiner vom Busbahnhof Erlangen.Die Fahrpläne gibt es an allen Verkaufsstellen in Erlangen und auf der Seite des VGN.Fahrkarte: Für das Stadtgebiet Erlangen gibt es das Bergticket für 16,40 Euro, mit dem man im gesamten Zeitraum der Bergkirchweih fahren kann: Montag bis Freitag ab 11 Uhr, am Erlanger Tag und Familientag ganztägig. An Samstagen, Sonntagen sowie Feiertagen gilt das Bergkirchweih-Ticket ganztägig - bis 3 Uhr in der Früh. Beliebig viele Fahrten von und zur Bergkirchweih dürfen mit dem Ticket unternommen werden. Bis zu sechs Personen, davon 2 Personen über 18 Jahre, können den Fahrschein nutzen.Haltestellen: Ab 20 Uhr wird die Haltestelle "Bergkirchweih" nicht mehr angefahren. In der Leo-Hauck-Straße wird deshalb wieder extra die Haltestelle "Bergkirchweih Ost" eingerichtet.Wie bisher fahren die Stadtbuslinien ab 20 Uhr nicht über den Martin-Luther-Platz/Altstadtmarkt, sondern über die Haltestelle E‑Werk/Fuchsengarten.Toiletten: Für die Berg-Besucher stehen sowohl speziell eingerichtete Klohäuschen als auch öffentliche Toiletten im Erlanger Stadtgebiet zur Verfügung. Dieses Jahr gibt es mehr Klos, zum Beispiel direkt auf dem Berg-Gelände oder auf der Wiese an der Essenbacher Ecke. Erstmals wird dieses Jahr das Freipinkeln im öffentlichen Raum mit einem Bußgeld bestraft. Eine Liste mit allen Toiletten rund um die Bergkirchweih findet Ihr unter diesem Link. Wertsachen und Kleidungsstücke können im Bergsafe sicher verstaut werden. Aber nicht nur Klamotten, Taschen oder Koffer können abgegeben werden. Hier kann man auch das Handy aufladen oder eine Powerbank für unterwegs leihen.Und wenn plötzlich Geldbeutel, Fahrrad oder Hund weg ist? Keine Sorge, es gibt glücklicherweise ehrliche Menschen, die Fundsachen abgeben. Die Bergkirchweih hat ein eigenes Fundbüro, das ihr unter der neuen Telefonnummer 09131/862933 erreichen könnt. Das städtische Fundbüro in Erlangen befindet sich in der Mozartstraße 29. Fahrräder werden beim GGFA gesammelt und um verlorene Tiere kümmert sich das Tierheim. Infos und nützliche Adressen gibt's hier. Die Polizei warnt allerdings auch vor Taschendieben auf der Bergkirchweih.EC-Automaten: Insgesamt zwei EC-Automaten sind auf dem Berggelände aufgestellt. Einer befindet sich unterhalb des Birkners Kellers, der zweite EC-Automat der VR-Bank befindet sich am Fuß der Bergkirchweih.Sicherheit: Sollte der Andrang auf der Bergstraße, dem bekannten "T", zu groß werden, könnte es zu einer Umlenkung der Besucher kommen. Über den Schützenweg geht es dann zum Birkners Keller. Neu ist die Ausweitung der Fluchtweg-Beschilderung: Große Banner zeigen den nächsten Fluchtweg an. Im Fall der Fälle ist es in 30 Minuten möglich, den Berg zu räumen. Zudem wird die Band am Niklas Keller ab 18 Uhr nicht mehr den Weg unterhalb des Kellers bespielen, sondern sich umdrehen und zum Berg hinauf spielen. So gibt es weniger Gedränge. Sexuell belästigte Personen finden "Rettungsinseln" in den Wachen auf dem Bergkirchweih-Gelände und am Martin-Luther-Platz.Wohin nach dem Berg? Der Berg ruft - und was ist danach? Für alle Kirchweih-Gänger, die nach der letzten Maß immer noch nicht genug haben, gibt es hier alle Infos zu den After-Berg-Partys.

Volksfest: Ist der Familiennachmittag wirklich günstiger?

18.10.2019 00:09 Nürnberg - Die Volksfest-Preise sind seit jeher ein vieldiskutiertes Thema, allen voran beim Bier. 8,80 Euro kostet die Maß. Ist das zu teuer? Auch Fahrgeschäfte haben ihren Preis, vom 66 Meter hohen Power Tower bis zum schnuckeligen Kinderkarussell. Während allerdings bei einer Maß jeder Besucher weiß, was er bekommt – nämlich einen Liter Bier –, ist das bei Achterbahn Co. nicht so leicht festzustellen.Um die verschiedenen Attraktionen vergleichbar zu machen, führen wir hier eine neue Maßeinheit ein: die Spaßminute. Vorsicht, jetzt wird’s mathematisch: Teilt man den Preis eines Fahrgeschäfts durch die Dauer der Fahrt, erhält man einen Wert. Dieser Wert sagt aus, wie viel eine Minute Spaß im jeweiligen Geschäft kostet, und zwar in Euro. Besseres Anstehen Wir beginnen den Bummel über den Rummel ganz klassisch am Eingang. Ziel Nummer eins ist die Wilde Maus XXL. Fünf Minuten später, fünf Euro ärmer: Das macht einen Euro pro Spaßminute. Aber der Parcours, den man anfangs zu Fuß durchquert, ist eigentlich besseres Anstehen. Die Fahrt selbst dauert etwa zwei Minuten. 2,50 Euro für die Spaßminute, das ist kein guter Wert. Immerhin ist hier der Action-Faktor ziemlich hoch. Höher jedenfalls als beim Basketball. Ja, ja, diese kleinen Buden, die man fast übersieht, mit Stars aus den 80ern wie Magic Johnson als Dekoration. 40 Sekunden wirft man hier Bälle, die Spaßminute liegt bei 1,50 Euro. Hier gibt es allerdings auch etwas zu gewinnen. Eine Trillerpfeife, einen Schlüsselanhänger oder einen Flummi-Ball – da lacht das Jahrmarkt-Herz. Kinder- und Kettenkarussell liegen ebenfalls bei etwas über einem Euro für die Spaßminute. Die Schießbude ist sogar deutlich drüber – elf Schuss kosten fünf Euro, viel länger als zwei Minuten braucht man nicht dafür. Der Gewinn bei zehn zerschossenen Sternchen: ein Würfel aus Plüsch und die Erfahrung, einmal ein Gewehr in der Hand gehabt zu haben.Deutlich mehr als einen Euro pro Spaßminute berappt man für die Geisterbahn Daemonium, wo immerhin der menschliche Erschrecker mit der Kettensäge für einen echten Schockmoment sorgt, außerdem für die Bayern-Rutsch’n – wer ko, der ko, sagt da der Oberbayer. Knapp über einem Euro liegen Topspin, Autoscooter, Ponyreiten, GoKart und Power Tower. Das sind die Gewinner So, bevor wir zu den Gewinnern kommen, ist eine kurze Pause nötig. Eine kühle Maß Bier lockt. Knapp 35 Minuten später die überraschende Erkenntnis: Ausgerechnet beim hochsensiblen Bierpreis ist die Spaßminute so billig wie bei keinem einzigen Fahrgeschäft. Und irgendwann bekommt man sogar das Gefühl, dass die Welt anfängt, sich zu drehen . . . Aber kommen wir zu den Testsiegern; den Attraktionen, bei denen man weniger als einen Euro zahlt für eine Minute Spaß. Knapp darunter liegt die Space Party, bei der einem vom Zuschauen schon so schlecht wird, dass man bei Gurken-Heini nebenan etwas für den Magen tun muss. Außerdem günstig: der Disco Express, bei dem es immer im Kreis geht und die Mitfahrer die gute alte Fliehkraft zu spüren bekommen.Ganz vorne im Ranking liegt der Dauerbrenner Breakdance, in dem man für drei Euro fünf Minuten um alle denkbaren Achsen gedreht wird. Er teilt sich Platz eins mit einem anderen Klassiker: dem Riesenrad. Zum Ende der Volksfestrunde für sechs Euro in luftiger Höhe über Nürnberg schauen und vielleicht sogar einen Sonnenuntergang genießen, das macht auch ohne heftige Adrenalinstöße über neun Minuten Spaß. Das böse GerüchtNun gibt es schon immer das böse Gerücht, die gewieften Schausteller ließen ihre Geschäfte am Mittwoch, wo alles nur die Hälfte kostet, einfach etwas kürzer fliegen oder drehen. Die Überprüfung ergab: Das stimmt nicht. Zehn Sekunden Verkürzung war das Maximum, systematisch kann man das sicher nicht nennen. Zumal manche Attraktionen am Familientag sogar deutlich länger dauerten. Es bleibt also dabei, der Mittwoch lohnt sich. Den schlechtesten Wert in unserem Ranking hat übrigens der Schnaps: Drei Euro für einmal Kopf in den Nacken legen. Aber die Volksfestbesucher wissen ohnehin selbst am besten, für was sie ihr Geld ausgeben.

Das Kirchweih-Wochenende im Überblick

18.10.2019 00:09 Nürnberg -

Volksfest: Ist der Familiennachmittag wirklich günstiger?

18.10.2019 00:09 Nürnberg - Die Volksfest-Preise sind seit jeher ein vieldiskutiertes Thema, allen voran beim Bier. 8,80 Euro kostet die Maß. Ist das zu teuer? Auch Fahrgeschäfte haben ihren Preis, vom 66 Meter hohen Power Tower bis zum schnuckeligen Kinderkarussell. Während allerdings bei einer Maß jeder Besucher weiß, was er bekommt – nämlich einen Liter Bier –, ist das bei Achterbahn Co. nicht so leicht festzustellen.Um die verschiedenen Attraktionen vergleichbar zu machen, führen wir hier eine neue Maßeinheit ein: die Spaßminute. Vorsicht, jetzt wird’s mathematisch: Teilt man den Preis eines Fahrgeschäfts durch die Dauer der Fahrt, erhält man einen Wert. Dieser Wert sagt aus, wie viel eine Minute Spaß im jeweiligen Geschäft kostet, und zwar in Euro. Besseres Anstehen Wir beginnen den Bummel über den Rummel ganz klassisch am Eingang. Ziel Nummer eins ist die Wilde Maus XXL. Fünf Minuten später, fünf Euro ärmer: Das macht einen Euro pro Spaßminute. Aber der Parcours, den man anfangs zu Fuß durchquert, ist eigentlich besseres Anstehen. Die Fahrt selbst dauert etwa zwei Minuten. 2,50 Euro für die Spaßminute, das ist kein guter Wert. Immerhin ist hier der Action-Faktor ziemlich hoch. Höher jedenfalls als beim Basketball. Ja, ja, diese kleinen Buden, die man fast übersieht, mit Stars aus den 80ern wie Magic Johnson als Dekoration. 40 Sekunden wirft man hier Bälle, die Spaßminute liegt bei 1,50 Euro. Hier gibt es allerdings auch etwas zu gewinnen. Eine Trillerpfeife, einen Schlüsselanhänger oder einen Flummi-Ball – da lacht das Jahrmarkt-Herz. Kinder- und Kettenkarussell liegen ebenfalls bei etwas über einem Euro für die Spaßminute. Die Schießbude ist sogar deutlich drüber – elf Schuss kosten fünf Euro, viel länger als zwei Minuten braucht man nicht dafür. Der Gewinn bei zehn zerschossenen Sternchen: ein Würfel aus Plüsch und die Erfahrung, einmal ein Gewehr in der Hand gehabt zu haben.Deutlich mehr als einen Euro pro Spaßminute berappt man für die Geisterbahn Daemonium, wo immerhin der menschliche Erschrecker mit der Kettensäge für einen echten Schockmoment sorgt, außerdem für die Bayern-Rutsch’n – wer ko, der ko, sagt da der Oberbayer. Knapp über einem Euro liegen Topspin, Autoscooter, Ponyreiten, GoKart und Power Tower. Das sind die Gewinner So, bevor wir zu den Gewinnern kommen, ist eine kurze Pause nötig. Eine kühle Maß Bier lockt. Knapp 35 Minuten später die überraschende Erkenntnis: Ausgerechnet beim hochsensiblen Bierpreis ist die Spaßminute so billig wie bei keinem einzigen Fahrgeschäft. Und irgendwann bekommt man sogar das Gefühl, dass die Welt anfängt, sich zu drehen . . . Aber kommen wir zu den Testsiegern; den Attraktionen, bei denen man weniger als einen Euro zahlt für eine Minute Spaß. Knapp darunter liegt die Space Party, bei der einem vom Zuschauen schon so schlecht wird, dass man bei Gurken-Heini nebenan etwas für den Magen tun muss. Außerdem günstig: der Disco Express, bei dem es immer im Kreis geht und die Mitfahrer die gute alte Fliehkraft zu spüren bekommen.Ganz vorne im Ranking liegt der Dauerbrenner Breakdance, in dem man für drei Euro fünf Minuten um alle denkbaren Achsen gedreht wird. Er teilt sich Platz eins mit einem anderen Klassiker: dem Riesenrad. Zum Ende der Volksfestrunde für sechs Euro in luftiger Höhe über Nürnberg schauen und vielleicht sogar einen Sonnenuntergang genießen, das macht auch ohne heftige Adrenalinstöße über neun Minuten Spaß. Das böse GerüchtNun gibt es schon immer das böse Gerücht, die gewieften Schausteller ließen ihre Geschäfte am Mittwoch, wo alles nur die Hälfte kostet, einfach etwas kürzer fliegen oder drehen. Die Überprüfung ergab: Das stimmt nicht. Zehn Sekunden Verkürzung war das Maximum, systematisch kann man das sicher nicht nennen. Zumal manche Attraktionen am Familientag sogar deutlich länger dauerten. Es bleibt also dabei, der Mittwoch lohnt sich. Den schlechtesten Wert in unserem Ranking hat übrigens der Schnaps: Drei Euro für einmal Kopf in den Nacken legen. Aber die Volksfestbesucher wissen ohnehin selbst am besten, für was sie ihr Geld ausgeben.

Nostalgie auf dem Volksfest: Stallone trifft die Gremlins

18.10.2019 00:09 NÜRNBERG - Gut, Sylvester Stallone ist wirklich einfach nicht kleinzukriegen. Das haben zahlreiche Rambo- und die meisten Rocky-Filme bewiesen. Und, ja, muskelbepackt sind die Arme des US-Schauspielers auch heute noch.Aber ein Sylvester Stallone mit Seil und Eispickel? Das gibt‘s schon seit Anfang der 90er nicht mehr. 1993 hangelte sich der heute 70-Jährige im Actionfilm "Cliffhanger" quer durch die Rocky Mountains. Und so ist Stallone noch heute zu sehen, auf der DVD zum Film, bei Wiederholungen im TV - und auf dem Nürnberger Volksfest.In vielen Fahrgeschäften dort kann man sich nicht nur ordentlich durchschütteln lassen - man kann auch durch die Zeit reisen. Beliebtestes Ziel: die 80er Jahre. Die finden sich auf vielen Deko-Wänden rund um Flipper, Breakdance oder anderen Fahrgeschäften wieder. Beispiel gefällig? Über dem Kassenhäuschen des Breakdance und auf den Fahrgeräten beispielsweise thronen in sattem Grün: Gremlins. Die sind zwar auch für die heutige Jugend noch lustig anzuschauen, aber erkennen werden sie die Monster, die 1984 und 1990 die Kinoleinwände unsicher machten, nicht. Pokémon? Fehlanzeige Klar, ist ja auch kein Pokémon. Die trendigen Figuren sucht man auf den bemalten Wänden der Fahrgeschäfte vergebens. Michael Wolf ist das nur recht, er will die Leute im Breakdance haben, statt dass sie davor mit ihrem Smartphone spielen. Der Breakdance-Betreiber hat sein Fahrgeschäft vor kurzem erst für 350 000 Euro runderneuert - nach 30 Jahren. Seine Gremlins sind geblieben. "Die fand ich schon immer cool - und sie funktionieren noch", erklärt Wolf, auch stellvertretend für seine Schausteller-Kollegen. Die nostalgische Optik soll Kindheitserinnerungen wecken.Michael Wolf gibt zu, dass eine neue Lackierung auch sehr aufwendig ist. Oft trennen sich die Schausteller aber bewusst nicht vom Bewährten. Seine Gremlins seien zeitlos. Gilt wohl auch für Stefan Raab. Dessen Konterfei dürfte aber für so manchen Teenager auch eher schwer zu identifizieren sein - dank vollem Haar und dicker Brille. Ja, so sah der Musiker und Moderator wirklich mal aus. Nicht so sehr verändert hat sich dagegen "Bobele" Boris Becker. Rote Haare, Bart - und auch an einem Tisch mit Roberto Blanco kann man sich den Tennis-Star vorstellen. Allerdings nicht mit dem inzwischen verstorbenen Rudolph "Mosi" Mooshammer in ihrer Mitte...

Následujúci mesiac

Copyright © 2009 news.sk Všetky práva vyhradené. Autor a prevádzkovateľ nezodpovedajú za obsah a jeho následky.

Na tejto stránke používame cookies viac informácií

Pridať server: 

Do kategórie:

Pridať

Zrušiť

Pridať novú kategóriu

Pridať

Zrušiť